mohnfeld

  Startseite
    pics
    gedanken
    myday
    ego
    brockenstube
    magenbypass
    rezepte
  Über...
  Archiv
  hobbies
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   rogerrabbit
   WARNING: Partyservice Zweifelsfall
   adipositas chirurgie
   poulet im chörbli
   casinotheater winterthur
   magenband



http://myblog.de/bmbw

Gratis bloggen bei
myblog.de





es ist an der zeit...

... mich mal wieder zu melden.
Einiges ist neu, anderes noch immer beim alten.
Wo soll ich bloss beginnen...
Seit anfang juni habe ich wieder arbeit. ich bin wieder in der Eingliederungsstätte und darf da nun auch für die nächsten 12 monate bleiben. ich habe nun begonnen mit einem computerkurs und will auch noch meine kenntnisse in deutscher rechtschreibung verbessern. weiter werde ich mich um einen bewerbungskurs kümmern und mich mit einem jobcoach zusammen tun, damit ich wieder fit werde, was das ganze bewerben anbetrifft.
ich denke da ist bestimmt noch einiges zu verbessern und hoffe, dass ich das in einem jahr schaffe.

meine schmerzen, von denen bis heute noch immer kein arzt herausgefunden hat woher sie sind, sind noch immer in regelmässigen abständen eine plage.
nun war ich ja vor 3 wochen zur ultraschall-untersuchung, bei der keine hernie festgestellt werden konnte. letzten montag wurde ich vom krankenhaus erneut zur sprechstunde aufgeboten und bekam dann nur gesagt, dass ich jetzt noch zu einem MRI angemeldet werde. ich bin eigentlich ziemlich verwirrt... wieviel geld muss den da noch ausgegeben werden, bis die merken, dass eine operation eifacher, schneller und wesentlich günstiger wäre! und was das mit meinen nerven macht, kann ich gar nicht beschreiben. jedesmal wenn ich einen termin erhalte (welcher art auch immer - sei es ultraschall oder mri) mache ich mir erneut hoffnung, dass etwas gefunden wird... aber nein! ich werde bestimmt wieder nachhause fahren, nach der MRI-untersuchung und werde nacher noch immer genau so wenig wissen wie zuvor!!!
also mach ichs wie rudi carrell immer sagte: "lass dich überraschen!"
18.6.07 13:56


fürchterlich

gestern war ein doofer tag!
die ganze nacht nicht mehr als 2 stunden geschlafen... schmerzen.
morgens früh zur arbeit... sitzung - es gibt tatsächlich wirklich dumme leute! warum muss alles immer 5mal erklärt werden????
heiss, sogar ich habe geschwitzt, puhhh...
nachmittag... langweilig und immer noch heiss, obwohl gewitter angesagt waren.
abend... heiss, hunger und endlich konnte ich mich ein wenig entspannen...
trotzdem - schmerzen!!!
21.6.07 12:15


nervös?! angst?!

wie ich ja berichtet habe, warte ich auf einen termin für eine mri-untersuchung!
so, nun hatte ich mal wieder eine schlechte nacht hinter mir und bin erneut mit schmerzen erwacht. hab dann spontan entschieden, dass ich nicht zur arbeit gehe und hab mich nochmal hingelegt. *päng* und ich war hellwach! ein wahnsinns-gewitter tobte... ca. 30 min dann war der spuck vorbei... ich legte mich also erneut hin und schon klingelte das telefon.
das röntgeninstitut meldete sich. sie hätten einen termin für mich nächste woche... am morgen muss ich vorbeigehen und ein kontrastmittel trinken und vier stunden danach ist die eigentliche untersuchung!! haha, was mach ich den vier stunden lang da... um nach hause zu gehen reicht die zeit nicht aus - also, langeweile ist vorprogrammiert..
dann der nächste gedanke... hilfe, das ist eine enge angelegenheit... was mach ich wenn ich platzangst bekomme...
weitere infos folgend dann wohl besser danach ;-)
21.6.07 12:21


kurs

arbeitsmethodik
hab am montag einen neuen kurs begonnen. ist wirklich sehr interessant. in nur zwei halben tagen habe ich gelernt wie ich mein gedächtnis trainieren kann und vorallem was ich dazu brauche um es hochleistungsfähig zu machen... ist nahe einer gehirnwäsche ;-)
wir menschen sind wirklich unglaublich manipulativ!!
bin schon jetzt auf die nächsten 2 morgen gespannt und hoffe noch einiges nutzvolles zu lernen.
28.6.07 14:19


ups

so, jetzt ists raus... seit februar hab ich 3 kilo zugelegt. und das obwohl ich jetzt täglich unterwegs bin und bei weitem nicht mehr die zeit habe so viel ans essen zu denken, geschweigen es zu tun ;-)))))
aber so wie ich das in den verschiedenen studien gelesen habe, ist das in einem normalen rahmen für einen bypass-patienten. nach ca. 2 jahren kann das gewicht durchaus etwas zunehmen, da ist es einfach besonders wichtig auf die ernährung zu achten und sport zu machen. nach einigen weiteren jahren wird jedoch die gewichtskurve wieder nach unten gehen und sich somit wieder ausgleichen.
einfach keine 120 kilo mehr - BITTE!!!!!
28.6.07 14:23





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung